Boston

I think I’ll go to Boston
I think that I’m just tired
I think I need a new town
To leave this all behind

Weg hier, einfach fort. Das große Ganze finden, und es erleben, in seiner vollen Pracht.

Das einem Lieder Gänsehaut bereiten kennt man ja. Das einem ein bestimmtes Thema Gänsehaut bereitet ist ebenfalls bekannt. Handelt ein Gänsehaut-Lied von einem Gänsehaut-Thema, dann lohnt es sich darüber zu schreiben.

Ich bin müde, schon seit Jahren. Müde wegen dem gesamten Alltag, müde, weil es nicht Neues gibt. Ich will nicht nur auf ein und demselben Traum rumsitzen, will nicht mehr darüber reden, nicht mehr darüber nachdenken, sondern ich will es tun. Ich will weg. Ich will ohne Ziel in irgendeine Himmelsrichtung fahren. Alles hinter mir lassen. Ich will mein Handy gegen eine Flasche Wein und das Navigationsgerät gegen einen Sternenhimmel eintauschen. Mir soll Wind durchs zerzauste Haar wehen. Und die Richtung, aus der mich die Sonne kitzelt, in die will ich fahren. Bis ich nicht mehr kann. Bis ich mich frei fühle. Ich will nicht kennen, ich will kennenlernen. Gefühle, Orte, Lebensweisen. Vielleicht sogar Menschen. Ich will spontan sein. So spontan das die Leute in meiner Umgebung den Kopf schütteln vor lauter Unverständnis. Ich möchte nicht an den Folgen eines geregelten Aufwachsens sterben. Kindergarten, Schule, Arbeiten bis zum Tod. Das kann es doch nicht sein? Ich will etwas zu erzählen haben, ein Abenteuer erleben und wenn schon nicht das große Ganze, dann eben nur das große Vielleicht finden. Und sollte ich an einem Platz hängen bleiben, dann ist das so. Richtig so. 

In the light of the sun
Is there anyone
Oh it has begun
Oh dear you look so lost
Eyes are red
And tears are shed
The world you must have crossed
You said

You don’t know me
And you don’t even care
Oh yeah
She said you don’t know me
And you don’t wear my chains
Oh yeah
Yeah

Essential yet appealed
Carry all your thoughts
Across an open field
When flowers gaze at you
They’re not the only ones
Who cry when they see you
You said

You don’t know me
And you don’t even care
Oh yeah
She said you don’t know me
And you don’t wear my chains
Oh yeah

She said I think I’ll go to Boston
Think I’ll start a new life
I think I’ll start it over
Where no one knows my name
I’ll get out of California
I’m tired of the weather
Think I’ll get a lover
And fly him out to Spain
I think I’ll go to Boston
I think that I’m just tired
I think I need a new town
To leave this all behind
I think I need a sunrise
I’m tired of Sunset
I hear it’s nice in the summer
Some snow would be nice
Oh yeah

You don’t know me
You don’t even care
Oh Yeah

Boston
No one knows my name
Yeah
No one knows my name
No one knows my name
Yeah

Boston
No one knows my name

Advertisements

Eine Antwort zu “Boston

  1. Es klingt komisch, aber so oder zumindest so ähnlich will ich das auch. Wie vielleicht wir alle. Irgendwo. Wenn wir mal hinhören würden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s